Mitgliederversammlung vom 25.04.2018
bei der Firma Johannes Giesser Messerfabrik GmbH

Am 25.04.2018 fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Fleischer-Innung Rems-Murr bei der Firma Johannes Giesser Messerfabrik GmbH in Winnenden (www.giesser.de) statt.


Im Anschluss an die Versammlung konnten die zahlreichen Mitglieder zusammen mit Kollegen der Fleischer-Innung Stuttgart-Neckar-Fils an einer sehr interesannten Betriebsbesichtigung teilnehmen.


Herr Giesser informierte über die sehr interessante Firmengeschichte, tollen Produkte, Absatzmärke und innovative Zukunftsideen.


Nochmals ein herzliches Dankeschön an Herrn Giesser für die freundliche Aufnahme.

Elektro-Innung und Grafenbergschule lädt ein zum
Info-Tag am 09.03.2018

 

Neuwahlen bei der Zimmerer-Innung Rems-Murr
Roland Oettinger zum Obermeister gewählt
Herbert Titze und Jürgen Fauth zu Ehrenobermeistern ernannt.

 Im Rahmen der diesjährigen Herbstversammlung der Zimmerer-Innung Rems-Murr stand die Neuwahl des Vorstandes und der Ausschüsse sowie Ehrungen im Mittelpunkt, wobei rund 20 Kolleginnen und Kollegen der insgesamt knapp 45 Mitglieder starken Innung anwesend waren.

Bei den Wahlen kandidierte der bisherige Obermeister Herbert Titze aus Aspach nicht mehr für dieses Amt an der Spitze der Innung. Zu seinem Nachfolger wählten die zahlreich anwesenden Innungs-Kolleginnen und -Kollegen einstimmig den bisherigen stellvertretenden Obermeister Roland Oettinger aus Fellbach.

Ebenso einstimmig wurde die Kollegin Birgit Elser-Schütt aus Murrhardt zur neuen stellvertretenden Obermeisterin der Zimmerer-Innung Rems-Murr gewählt, sowie der bisherige weitere Stellvertreter Stanko Bogunovic aus Plüderhausen in seinem Amt bestätigt. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wählte die Versammlung einstimmig die Kollegen Tim Frey aus Fellbach; Joachim Frick aus Fellbach, Uwe Härer-Schurr aus Plüderhausen, sowie Herbert Titze aus Aspach.

Den erweiterten Ausschuss bilden die Kollegen Benjamin Fleck aus Weinstadt; Klemens Maier aus Murrhardt und Volker Noller aus Oberrot.

Das Amt der Kassenprüfer üben auf einstimmigen Beschluss der Versammlung die Kollegen Franz Aupperle (Schorndorf) und Jürgen Fauth (Welzheim) aus.

Als erste Amtshandlung konnte der neugewählte Obermeister Roland Oettinger seinen Vorgänger Herbert Titze, der nach einer Amtszeit von mehr als 21 Jahren nicht mehr für dieses Amt kandidiert hatte, zum Ehrenobermeister der Zimmerer-Innung Rems-Murr ernennen. Unter dem dankbaren und lang anhaltenden Beifall der Kolleginnen und Kollegen überreichte er ihm die Ehrenurkunde sowie einen Geschenkgutschein der Kollegen.

Herbert Titze gab einen kurzen Rückblick auf das Innungsgeschehen der vergangenen zwei Jahrzehnte, die neben den vielen Veränderungen und immer weiter wachsenden Anforderungen an die Betriebe und deren Mitarbeiter, auch durch die erfolgreiche Fusion der Zimmerer-Innungen Backnang und Waiblingen unter seiner Federführung geprägt waren. Der krönende Abschluss seiner Amtszeit war der erfolgreiche Landesholzbautag der Zimmerer Baden-Württemberg Mitte September in Backnang.
In diesem Rahmen wurde auch der nun aus dem Vorstand ausscheidende Kollege Jürgen Fauth aus Welzheim zum Ehrenobermeister ernannt. Er war bis zur Fusion im Jahre 2008 mehr als 12 Jahre Obermeister der Zimmer-Innung Waiblingen und anschließend zur Unterstützung von Herbert Titze 7 Jahre lang sein Stellvertreter.


Neuigkeiten aus Recht und Organisation

war das Thema der am 14. November 2017 stattgefundenen Versammlung der Maler- und Lackiererinnung Rems-Murr.

Bei der -  wie immer - sehr gut besuchten Veranstaltung, teilte der Referent Thomas Maier, technischer Berater des LIV, die letzten Änderungen in der VOB mit. Später stellte Herr Maier das neue Bauvertragsrecht, welches ab Januar 2018 gilt, vor. Weitere Themen waren "Abfallentsorgung" und "Staubvermeidung auf Baustellen". Zum  Schluss präsentierte Herr Maier, der auch als Sachverständiger tätig ist, Schadensbilder aus den Bereichen WDVS und Trockenbau.

 


 

Landesholzbautag der Zimmerer in Backnang


Erfreuliche Zahlen im Handwerk

 

Waiblinger Zeitung 12.09.2017


Ausbildungsabend der Elektro-Innung Rems-Murr

 

elektro-inform Juni 2017, Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg


 

Deutscher Meister im Tischler- und Schreinerhandwerk gekürt

Nach zwei langen und spannenden Wettkampftagen an der Gewerblichen Schule in Waiblingen steht nun der Gewinner der Deutschen Meisterschaften im Tischler- und Schreinerhandwerk fest.

Deutscher Meister im Tischler- und Schreinerhandwerk 2016:
Fabian Ackermann aus Baden-Württemberg

 


Platz 1 bis Platz 3 (von links nach rechts)
Fabian Ackermann, Baden-Württemberg
Pascal Wäscher, Bayern
Christoph Dreisewerd, Nordrhein-Westfalen


Die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft 2016 im Tischler- und Schreinerhandwerk.

Fabian Ackermann wird zusammen mit Markus Figl (Sieger 2015) das Tischler-Schreiner-Nationalteam im Herbst 2017 in Abu Dhabi bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2017 vertreten.


Innovationspreis Rems-Murr

Zum vierten Mal hat der Landkreis den Innovationspreis Rems-Murr ausgeschrieben.
Die Gewinner wurden am Dienstag, dem 08. November 2016 im Rahmen eines Unternehmensforums der Kreissparkasse Waiblingen ausgezeichnet.

Unser Innungsmitglied die Fa. HOLZ automation GmbH aus Backnang-Waldrems hat dabei den zweiten Platz belegt.

Die Mechaniker-Innung Rems-Murr gratuliert Ihrem langjährigen Vorstandsmitglied Herrn Jürgen Holz und seinem Team zu diesem großartigen Erfolg.

 

  

 

Ein weiterer Finalist aus der Rollladen- und Jalousiebauer-Innung Württemberg ist die Firma Lutz Rollladen- und Sonnenschutz, Urbach. Die Firma entwickelte eine Distanzkonsole zur Befestigung schwerer Lasten an Häusern mit Wärmedämmverbundsystemen.

Wir gratuliert der Firma Lutz Rolladenbau und Sonnenschutz zu diesem großartigen Erfolg.

 

 


 

 Herbsttagung der Fleischer-Innung Rems-Murr

Am Mittwoch, 12.10.2016 fand die diesjährige Herbsttagung der Fleischer-Innung Rems-Murr statt.
Wir waren Gäste bei der Firma Alfred Giesser Messerfabrik GmbH in Winnenden-Birkmannsweiler und konnten uns zu Beginn der Veranstaltung im Rahmen einer Betriebsführung selbst davon überzeugen, dass die Leitbilder der Firma (erfolgreiches Familienunternehmen, der Region verpflichtet, höchste Qualität, Offenheit gegenüber Neuem …) nicht nur auf der Internetseite stehen, sondern auch gelebt und verwirklicht werden. Wir können stolz darauf sein, ein zukunftsträchtiges High-Tech-Unternehmen wie die Firma Alfred Giesser Messerfabrik GmbH in unserem Rems-Murr-Kreis zu haben und bedanken uns für die Gastfreundschaft.
Nach der Begrüßung von Obermeister Ulrich Fritz stellte Herr Eberhard Wachter von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH das neue Projekt KEFF vor. KEFF ist die Kompetenzstelle für Energieeffizienz und unterstützt kleinere und mittlere Unternehmen in der Region beim Einsparen von Energie und Ressourcen (www.keff-bw.de).
Interessierte Betriebe können gerne direkten Kontakt mit Herrn Wachter (Tel. 0711/22835-823) oder (eberhard.wachter.keff-bw@region-stuttgart .de) aufnehmen.
Im Anschluss informierten Frau Dr. Vollrath und Frau Dr. Ackermann vom Landratsamt Rems-Murr, Geschäftsbereich Lebensmittelüberwachung und Fleischhygiene (Veterinäramt) zu aktuellen Themen wie Neuerungen im Fleisch- und Lebensmittelhygienerecht (EU-Recht und nationales Recht), Einrichtung des Landeskontrollteams Lebensmittelrecht, sowie über Neuerungen zur Herkunftskennzeichnung. Obermeister Fritz wies alle Versammlungsteilnehmer
auf das nächste Fortbildungsseminar nach dem Unternehmermodell der BGN am
1
2. Januar 2017 in Rudersberg-Schlechtbach hin, mit der Anmerkung sich nach der Ausschreibung schnellstmöglich anzumelden.
Zum Abschluss dieses informativen Nachmittags berichtete der stellvertretende Obermeister Thomas Klingler über seine Teilnahme am Landesverbandstag und die
Fachbereichsleiterin Christel Keimer von der Gewerblichen Schule Backnang über die aktuelle Schülerzahl.
Ein gemeinsamer Imbiss mit vielen Gesprächen und Diskussionsmöglichkeiten  unter den Teilnehmernund Referenten rundete die Herbsttagung ab.
Vielen Dank an unsere Kollegen der Landmetzgerei Rupp-Holzwarth aus Sulzbach für die leckere Verköstigung.



Der Althüttener Möbelschreiner Mario Esch gewinnt den Thalhofer Innovationspreis 2016

Seit elf Jahren wird beim alljährlich stattfindenden Schreinertag, ein von der Georg Thalhofer OHG unterstützter und vom Landesinnungsverband ausgeschriebener Innovationspreis ausgelobt. Unter dem diesjährigen Titel „vorausdenken – nachhaltig handeln“ konnten sich die Baden-Württembergischen Schreinereien um diesen Preis bewerben.
Mit der letztjährigen Einführung eines Nachhaltigkeitsmanagment und unter anderem der Unterzeichnung der WIN-Charta, einer Initiative für Nachhaltigkeit des Landes Baden-Württemberg, sicherte sich Esch mit seiner Schreinerei den diesjährigen 1. Preis in der Kategorie bis 10 Mitarbeiter. In der Laudatio hob der Geschäftsführer des Landesfachverbandes Dr. Klaus Heß die visionäre Entscheidung und Umsetzung hervor. „Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass unser Engagement für nachhaltiges Handeln mit diesem Preis gewürdigt wurde“ so Esch. Die Möbelschreinerei ist derzeit die einzige Schreinerei in Baden-Württemberg, die die WIN-Charta unterzeichnete und ein Zielkonzept umsetzt.

Weitere Informationen unter www.ihr-moebel-schreiner.de und unter www.win-bw.de

 



Montag, 14.11.2016 bis Mittwoch 16.11.2016
Schreiner-Innung Rems-Murr

Berufswettbewerbe

PLW – Profis leisten was

Unter dem Motto „Profis leisten was“ – zeigt der Leistungswettbewerb des Tischler- und Schreinerhandwerks alljährlich das handwerkliche Können von jungen Tischler- und Schreinergesellen/innen.
In diesem Jahr findet das Bundesfinale vom 14. bis 16. November an der Gewerblichen Schule Waiblingen in der Nähe von Stuttgart statt.
Der PLW stellt die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung heraus und gibt einen Einblick in die Leistungsfähigkeit junger Tischler-/Schreinergesellen. Er fördert das Image dieses vielseitigen Berufs und qualifiziert deren Leistungsträger für das Begabtenförderungsprogramm des Handwerks.
Zum Bundesfinale zugelassen wird, wer sich nach den Vorentscheiden auf Innungs- beziehungsweise Kammer- und dem anschließenden Wettbewerb auf Landesebene durchsetzen konnte und das Höchstalter von 27 Jahren zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung nicht überschritten hat. In der Regel und unter Beachtung der Altersgrenzen (Höchstalter im Wettbewerbsjahr 22 Jahre) haben die „Bundessieger“ des PLW die Möglichkeit, an den Berufsweltmeisterschaften - den WorldSkills - teilzunehmen, bei denen sie seit Jahren hervorragende Erfolge feiern können.
www.tischler-schreiner.de/plw/


 

 25.07.2016 Gesellenstückausstellung der Schreiner in der
 Volksbank Backnang

Waiblinger Zeitung vom 29.07.2016

Waiblinger Zeitung vom 29.07.2016 


 

15.04.2016 Neuwahlen der Innung für Sanitär- Heizung- Klima und Klempnerei Rems-Murr

Am Freitag, den 15. April 2016, fand im Hotel-Restaurant „Sonne“,  in Rudersberg die Mitgliederversammlung der Innung für Sanitär-Heizung-Klima und Klempnerei Rems-Murr statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes. Hans-Joachim Röger gibt seine vielfältigen Ehrenämter in neue Hände.

Zum Nachfolger als Obermeister, wurde der bisherige Stellvertreter Rolf Gamperling
(Bohn Haustechnik GmbH & Co. KG, Winnenden) gewählt. Rolf Gamperling wird mit seinem Stellvertreter Markus Rommel (Walter Rommel GmbH, Waiblingen) zukünftig die Spitze des Vorstandes bilden.

Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Michael Bay (Großerlach), Steffen Blechschmidt (Waiblingen), Timo Gönnenwein (Weinstadt), Jürgen Hanig (Winnenden), Dieter Klöpfer (Schwaikheim), Fabian Lutz (Weissach im Tal), Kai Schlegel (Waiblingen) und Oskar Stolhofer (Urbach) gewählt.

Kassenprüfer bleiben nach wie vor Heinz Baum, Günter Höss und Reinhard Layher.

Die erste Amtshandlung des neuen Obermeister Rolf Gamperling war der Vorschlag, Hans-Joachim Röger zum Ehrenobermeister zu ernenne, dem die Versammlung mit lautem und langhaltigem Beifall zugestimmt hat.

 

 


 

 

04.04.2016 Modepräsentation
Friseur und Kosmetik-Innung Rems-Murr

am 04. April 2016 fand in der Jahnhalle in Weinstadt-Endersbach die Modepräsentation Frühjahr/Sommer 2016 statt.
Dort wurden die neue Frisurenmode vom Modeteam der Friseur- und Kosmetik-Innung Rems-Murr vorgestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=1P-ki5SsPd8

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Navigation